Projekte
Zur Übersicht

Klinkeranbau an historisches Siedlungshaus

Erweiterung des Einfamilienhauses um 2 Bäder

Das Siedlungshaus aus der Zeit der Jahrhundertwende war in seiner historischen Gestalt samt Ziermauerwerk und Sparrenköpfen erhalten geblieben. Die Bauherren legten bei der Planung des Anbaus daher Wert darauf, dass der Neubau sich an den Bestand so anfügen sollte, als sei er bereits ursprünglich mit entstanden.

Vor- und Rücksprünge im Verblendmauerwerk, der ausgewählte Stein selbst und die Putzflächen im Giebelfeld passen den neuen Zwerchgiebel dem Vorbild so weit wie möglich an. Die Übernahme von Fensterproportion und Detailierung sowie die einheitliche Dachgestaltung samt verzierter Sparrenköpfe setzen zusätzliche Akzente.

Entstanden sind im Inneren zwei moderne Bäder. Das Bad im Erdgeschoß ist mit dem Fries in der Wandgestaltung eher historisch geprägt. Modern ist hingegen die raumbreite, durch eine profillose Glaschiebetür abgetrennte Dusche.

Das Bad im Dachgeschoß gibt sich moderner. Zentrales Element ist die freie Wandscheibe mit dem Waschbecken. Seitlich verdeckt hinter der Wandscheibe liegen Dusche und WC. Die Fliesenflächen wurden auf ein Minimum reduziert.

Planung und Bauzeit 2009-2010

Fotografien: Kurt Wrissenberg

Klinkeranbau an historisches Siedlungshaus Klinkeranbau an historisches Siedlungshaus Weitere Ansichten

Klinkeranbau an historisches Siedlungshaus